G

> A

(O)
> B

> P
(C)

(Q)
> D

> R
> E

> S
> F

> T
> G

> U
> H

> V
(I)

> W
> J

(X)
> K

(Y)
> L

> Z
> M


Schwäbisch hochdeutsche Bedeutung Bild
gätzge krächzen, quengeln  
gautsche wippen, z.B. auf Stuhl  
Geppel Fahrrad, Mofa  
Gickerler Hahn, Gockel  
Globa "sperriger", grobmotorischen Mensch; aber auch für unförmige Gegenstände oder auch Tiere verwendbar (z.B. Pferd). Die Verstärkung lautet "Saugloba".  
gloschta leicht loderndes Feuer mit starker Rauchentwicklung  
Glühmoscht wird wie Glühwein zubereitet, jedoch anstelle von Wein wird Apfelmost verwendet (billiger?).  
Glump Gegenstand der "nichts taugt" bzw. schlecht verarbeitet ist und deswegen kaputt geht. Extrem schlechte Qualität wird auch als "mords Glump" bezeichnet.  
gope spielen, balgen  
Gosch Mund (-werk)  
gosche maulen, schimpfen  
a Gosch voll einen kleinen Schluck (trinken)  
gotzig einziges; Bsp. "koi gotzigs Guatsle" -> kein einziges Bonbon  
grätig sauer, ungehalten  
Grätte geflochtener Korb  
Grind Kopf  
Griasegrätte geflochtener Korb zum Kirschenpflücken; wird mit einem Gürtel an der Hüfte festgezurrt.  
Grottebluma Löwenzahn  
Gsäls Marmelade  
Gsundbetter Mensch, der durch christliche weiße Magie Leiden von Menschen wegbeten kann/soll (gibt es auch heute noch)  
Guckel Plastiktüte  
Gürtler Hackmesser (z.B. für Reisig); wird auch als Heppe bezeichnet.  


F
H

Druckbare Version